Was ist ein Gaming-Stuhl?

Gaming StuhlWer lange vor dem Computer sitzt, sei es nun zum Spielen oder zum Arbeiten, der braucht einen Gamingstuhl. Denn es ist wichtig, dass man ergonomisch sitzt und der Rücken weitgehend geschont wird. Sicher ist auch die Optik zu berücksichtigen, der Gaming-Stuhl soll ja im Büro oder in Ihrem Wohnzimmer ein Schmuckstück sein.


Worauf ist beim Kauf zu achten?

Sie sollten sich bereits vor dem Kauf ein paar Gedanken machen, der Gaming Stuhl wird ja oft und lange benutzt, also soll er in erster Linie die Gesundheit unterstützen. Sie sollten sich überlegen, wie viele Stunden tatsächlich auf dem Stuhl verbracht werden. Denn umso länger Sie auf dem Stuhl sitzen, umso wichtiger ist die Ergonomie und die Langlebigkeit. Eine große Rolle spielt natürlich auch die Körpergröße, achten Sie also darauf, dass der Stuhl in der Höhe verstellbar ist. Manche Modelle arbeiten mit Gasdruckfedern, die jedoch Gewichtsbeschränkungen haben. Natürlich muss auch der Preis passen, aber PC-Stühle werden in allen Preislagen angeboten.

Das ergonomische Sitzen

Der Ober- und der Unterschenkel muss einen rechten Winkel bilden können. Wenn Sie nur auf der Vorderkante eines Stuhles sitzen, zeigen die Oberschenkel nach unten und Sie sitzen nicht mehr stabil. Meist sind dann die Knie stark gebeugt und das wiederum führt zu Durchblutungsstörungen in den Beinen. Achten Sie also darauf, dass die Füße auf dem Boden stehen und die Höhe des Tisches muss so eingestellt werden, dass Ober- und Unterarme einen rechten Winkel bilden.

Der PC Stuhl sollte vollständig ausgenützt werden, wobei immer die Rücklehne und die Sitzfläche ergonomisch ausgerichtet sein muss (Quelle). Die Sitzfläche sollte noch etwa zwei Drittel der Beine abstützen. Natürlich muss auch die Rückenlehne körpergerecht eingestellt werden, so wird die Wirbelsäule optimal unterstützt.

Sie sollten möglichst gerade sitzen, dadurch werden die Bandscheiben und die Muskeln gleichmäßig belastet. Durch eine aufrechte Haltung wird auch der Bauchbereich nicht eingeklemmt und somit wird auch hier die Durchblutung nicht gestört. Einen „Rundrücken“ sollten Sie vermeiden, wobei natürlich ein kurzer Haltungswechsel immer erlaubt ist.

Dynamisches Sitzen wird von vielen dieser Stühle unterstützt, die Rückenlehne macht jede Bewegung mit, stützt aber gleichzeitig die Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule.

Das Design

Natürlich ist die Optik ein ganz wichtiges Kaufkriterium. Hier können Sie Ihren Geschmack sprechen lassen, denn Sie haben eine riesengroße Auswahl. Auch die Preise sind sehr verschieden, Sie müssen also einen Stuhl aussuchen, der auch in Ihr Budget passt. Sicher ist die Ergonomie sehr wichtig, aber auch die Verarbeitung sollte perfekt sein. Der Bezug dieser Stühle besteht aus Stoff, Leder oder Kunstleder, bei manchen Modellen kann der Bezug sogar abgenommen werden und darf auch mal in die Waschmaschine. Alle PC-Stühle müssen gepflegt und von Zeit zu Zeit gewartet werden, so können Sie die Lebensdauer des PC-Stuhls wesentlich verlängern.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)