Wie gelingt die Ernährungsumstellung?

Ob Übergewicht, Hautprobleme oder chronische Krankheiten – oftmals wird als Lösung oder Hilfsmittel eine Ernährungsumstellung empfohlen. Die gezielte Umstellung von Gewohnheiten in der Ernährung und im Essverhalten soll dazu beitragen, dass die Beschwerden gelindert und das eigene Wohlbefinden gestärkt wird. Nicht um sonst heißt es „Du bist, was zu isst“. Die Ernährung spielt eine ganz zentrale Rolle, wenn es um die allgemeine Gesundheit geht.

Welche Regeln sollte ich befolgen?

Es gibt zahlreiche Ernährungspläne und -programme, die sich mir genau dieser Frage beschäftigen und die verschiedensten Ernährungsweisen propagandieren. Hier gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wer langfristig sein Gewicht halten und sein Wohlbefinden stärken möchte, kann sich an folgenden Vorschlägen orientieren:

  • Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte ersetzen
  • Industriezucker meiden
  • Fleischkonsum reduzieren
  • ausreichend trinken (min. 2,5 Liter am Tag)
  • viel Obst und Gemüse essen
  • frisch kochen anstatt Fertiggerichte oder Fast Food

Um das Körpergewicht zu reduzieren, muss ein Kaloriendefizit bestehen. Der durchschnittliche Kalorienverbrauch pro Tag liegt bei einer Frau bei etwa 2.000 Kcal. Je nach Körpergröße, Gewicht und Aktivität kann dieser Wert jedoch stark variieren.
Der Grundumsatz berechnet sich nach folgender Formel: Grundumsatz = Körpergewicht (kg) x 24 Stunden. Darauf sind dann die zusätzlichen Aktivitäten zu rechnen.
Um einen Abnehmerfolg zu erzielen, sollten die Kalorien pro Tag um etwa 500 Kcal reduziert werden.

Wie bleibe ich motiviert?

Die Motivation bei der Umstellung der Ernährung ist essentiell für eine gesunde Lebensweise. Anders als eine Diät wird eine Ernährungsumstellung langfristig umgesetzt. Definieren Sie Ihr persönliches Ziel, feiern Sie kleine Erfolge und belohnen Sie sich nicht mit ungesunden Naschereien, sondern beispielsweise einem leckeren Obststeller.

Auch kann es helfen, sich Mitstreiter zu suchen. Möchte vielleicht Ihr Partner oder ein/e Freund/in auch etwas in ihrer Ernährung verbessern? Schließen Sie sich zusammen – gemeinsam können Sie Erfahrungen austauschen und Ihre Erfolge teilen!

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)