Wie finde ich einen guten Orthopäden?

Die Empfehlungen von Verwandten oder Freunden haben für viele Menschen eine besonders große Bedeutung, wenn diese auf der Suche nach einer neuen kompetenten Arztpraxis sind. Dies ist mehr als verständlich, da den Erfahrungen, welche nahestehende Menschen in der Vergangenheit sammeln konnten, in der Regel tatsächlich vertraut werden kann.

Allerdings existieren daneben auch einige Kriterien, die vor der Entscheidung für einen neuen Arzt genauer beleuchtet werden können, um sicherzustellen, dass der Mediziner bei den vorliegenden Beschwerden tatsächlich Hilfe leisten kann.

Diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen kompetenten Orthopäden sind, sind beispielsweise im Orthopädie Zentrum von Dr. Schneiderhan richtig aufgehoben. Worauf grundsätzlich bei der Orthopäden-Suche geachtet werden sollte, erklärt der folgende Artikel.

Eigene Erwartungen definieren

Vor der Entscheidung für einen neuen Orthopäden, ist es im ersten Schritt wichtig, die eigenen Bedürfnisse und Erwartungen klar zu definieren. Vielleicht besteht über das vorliegende orthopädische Problem bereits Kenntnis und es wird so nur eine kurzfristige Hilfe im Sinne der Schmerzfreiheit benötigt. Vielleicht wird aber auch eine langfristige Betreuung durch einen neuen Orthopäden gewünscht, um einen gesunden Bewegungsapparat nachhaltig zu fördern.

Falls eine Sportverletzung vorliegen sollte, ist darüber hinaus unbedingt eine orthopädische Praxis zu wählen, die eine Spezialisierung auf Unfallchirurgie und Sportmedizin aufweist. So ist im weiteren Behandlungsverlauf keine weitere Überweisung zu einer anderen Praxis nötig.

Daneben sollten Patienten für sich selbst klären, ob sie ausschließlich gegenüber der klassischen Schulmedizin offen sind oder auch alternative Therapien für sie in Frage kommen könnten, wie etwa die chinesische Akupunktur.

Umfangreiche Internetrecherche durchführen

Mithilfe von Google und Co. können in kürzester Zeit zahlreiche Orthopäden in der lokalen Umgebung gefunden werden. Allerdings sollte sich ausreichend Zeit dafür genommen werden, die Webseiten der orthopädischen Praxen genauer unter die Lupe zu nehmen. So lässt sich ein guter erster Eindruck darüber gewinnen, ob der jeweilige Orthopäde der richtige Ansprechpartner für das vorliegende Anliegen darstellt.

Sinnvoll ist es daneben auch, Bewertungen anderer Patienten zu der jeweiligen Praxis zu lesen. Bei dem Studieren der Bewertungen ist jedoch stets eine gewisse distanzierte Haltung zu wahren, da nicht selten unfaire Formulierungen und sehr subjektive Einschätzungen zu finden sind.

Das Leistungsspektrum beurteilen

Bereits auf ihrer Webseite erläutern viele orthopädische Praxen, welches Leistungsspektrum und welche Kompetenzbereiche sie abdecken. So lässt sich eine gezielte Einschätzung vornehmen, ob die jeweilige Praxis zu den vorliegenden Beschwerden passt.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich für einen Orthopäden zu entscheiden, der bei Bedarf auch Ärzte aus anderen Fachbereichen in die Behandlung einbindet, um einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen und innovative Therapien anbieten zu können.

Daneben kommt es jedoch natürlich nicht nur auf das angebotene Leistungsspektrum der Praxis an. Ebenfalls sollten die Patienten sich von der Webseite persönlich angesprochen fühlen und einen hilfsbereiten Eindruck vermittelt bekommen. Eine unpersönliche Atmosphäre trägt schließlich nicht zu einer vertrauensvollen Basis bei.

Persönlichen Eindruck am Telefon gewinnen

Das Gefühl für die orthopädische Praxis lässt sich im Zuge eines ersten Telefongesprächs konkretisieren. Der Gesprächspartner sollte einen bemühten und freundliche Eindruck erwecken, sowie zeitnah einen freien Termin anbieten können.

Das eigene Bauchgefühl ist dann letztendlich entscheidend dafür, ob ein Termin bei der jeweiligen Praxis vereinbart wird. Sollte der persönliche Besuch dann nicht die Erwartungen erfüllen, sollten Patienten jedoch nicht zögern und nach einer anderen Praxis Ausschau halten.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)