Wie Sie Ihre Mobilgeräteverwaltung in 4 einfachen Schritten einrichten

Die Verwaltung Ihrer Mobilgeräte stellt Sie vor eine große Herausforderung? Sie wissen einfach nicht, worauf Sie bei der Einrichtung achten sollen? Mit ein paar Kniffen gelingt es auch Laien ohne Probleme, die Verwaltung zu installieren und dafür zu sorgen, dass alle Mobilgeräte über einen Hauptprovider laufen. Auch das Hinzufügen und Entfernen einzelner Geräte ist mit ein paar Grundkenntnissen kein Problem mehr.

Hilfreiche Programme unterstützen die Mobilgeräteverwaltung

Dank praktischer Helfer wie Microsoft Intune wird die Mobilgeräteverwaltung noch einfacher. Der praktische Cloudservice aus dem Hause Mikrosoft ermöglicht Ihnen die einfache und unkomplizierte Verwaltung von allen IOS-, Android- und Windows-Endgeräten sowie Workstations. Sie können die Geräteeinstellungen über einen zentralen Knotenpunkt verwalten, Berechtigungen hinzufügen und löschen und auch die Gerätedaten umgehend entfernen, wenn Sie Opfer von Diebstahl geworden sind.

Bis zu 15 Geräte können Sie bei einer geringen monatlichen Gebühr nutzen und erhalten einen Cloud-Speicher von 20 GB, für all Ihre Apps. Folgende fünf Steps sind nötig, um Ihre Geräteverwaltung im Handumdrehen einzurichten.


Die Anmeldung bei der MDM-Konsole

Der erste Schritt ist die Registrierung zur MDM-Konsole, wie Sie dann anhand einer benutzerfreundlichen Oberfläche direkt durch die Installation geleitet werden. Über den Desktop, den Sie auf einem Tablet ebenso bedienen können, wie auf dem Smartphone oder dem PC, können Sie Smartphones und Tablets verwalten, hinzufügen, konfigurieren und mit Leichtigkeit steuern.

Die Konfiguration Ihrer MDM-Profile


Nachdem Sie selbst Ihr MDM-Profil erstellt haben, können Sie über das Hauptmenü nun die Profile Ihrer eingetragenen Geräte konfigurieren und Sie an Smartphones und Tablets zuweisen. Die MDM-Konsole macht es Ihnen möglich, verschiedene Profile zu erstellen und sie dann auf Knopfdruck zuzuweisen. Legen Sie Ihre persönlichen Apps, Richtlinien und Zertifikate fest, um die jeweiligen Endgeräte zu den vorgesehenen Funktionen zu berechtigen.


Notwendige Schlüsselfunktionen fürs die mobile Arbeit sind VPN-Netzwerke, WLAN und die Verwendung einer E-Mail-Software. Die MDM-Konsole macht es Ihnen möglich, die Einstellungen nicht nur personenbezogen, sondern auch für vordefinierte Gruppen oder fürs Gesamtunternehmen vorzunehmen. Auf diese Weise können all Ihre Mitarbeiter direkt auf Ihre Notebooks, Tablets und Smartphones zugreifen.

 

App-Verwaltung über die MDM-Steuerung

Mit Hilfe der MDM-Steuerung können Sie alle Apps und Ressourcen verwalten und können diese, ohne zuvor Anpassungen vornehmen zu müssen, direkt für Ihre Angestellten bereitstellen. Die Einstellungen für die jeweiligen Apps können Sie zentral aus der Ferne vornehmen und auf die verschiedenen Geräte pushen lassen. Wenn eine App nicht mehr benötigt wird löschen Sie sich über die MDM-Konsole direkt von allen beteiligten Mobilgeräten.

Ungenutzte Funktionen Sperren

Um die Nutzung der Mobilgeräte einzuschränken, haben Sie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Legen Sie fest, ob Zugänge zu Bluetooth, Kamera, WLAN und Downloads über den Appstore bereitstehen sollen oder ob Sie diese sperren möchten. Sie können Ausnahmen für einzelne Geräte einrichten oder aber eine gesamte Einstellung für alle angeschlossenen Geräte vornehmen.

Ist ein Gerät abhandengekommen oder entwendet worden, können Sie es direkt aus der Ferne löschen und den Zugriff sperren. Auf dem Display wird dann eine Sperrnachricht angezeigt. Auch können Sie via Fernsteuerung sämtliche Geschäftsdaten, oder alle vorhandenen Daten von allen integrierten Mobilgeräten löschen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)